Vorbericht zu den Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf der Aktiven

An diesem Samstag richtet der SV Motor Barth die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf der Aktiven aus. Am Start sind dieses Jahr insgesamt 35 Athleten (12 Frauen und 23 Männer). Die Anzahl der Starter hätte durchaus höher sein können, wäre nicht eine Woche später die Westeuropäischen Meisterschaften im Kraftdreikampf in Frankreich, bei der die Deutschen Farben ebenfalls vertreten sein werden.

 

Bei den Frauen ist besonders Helena Schlosser von der VT Union Groß Ilsede hervor zu heben, die bei den Europameisterschaften in Pilsen bereits eine ansprechende Leistung bot.

 

Die WM-Starter Jan Bast, der bei den World Games in Cali einen vorzüglichen sechsten Platz erreicht hatte, Andrè Hentschel und Jewegenij Kondraschow wollen die Titelkämpfe zu einem letzten Leistungstest nutzen.

 

In der mit sieben Teilnehmern stärksten Gewichtsklasse bis 105 kg wird sich der Lokalmatador Martin Lange vor heimischem Publikum sicherlich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Mit Reiner Heinrich vom FSV Sarstedt und Renè Ullerich kann sich ein spannender Kampf um die Plätze entwickeln. Aber auch der Jugendliche Kevin Jäger, der trotz seiner Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden war, möchte die Gelegenheit nutzen, um für neue Deutsche Jugendrekorde zu sorgen.

 

Auch in der Klasse bis 120 kg gibt es mit Alexander Hoffmann von der VT Union Groß Ilsede einen klaren Favoriten. Malte Fleißner vom AC Siegen wird in der gleichen Kategorie alles daran setzen, um seine Scharte von den Europäischen Titelkämpfen aus zu wetzen.

 

Wie gewohnt wird der SV Motor Barth allen Sportlerinnen und Sportlern beste Wettkampfbedingungen bieten und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Als Kampfrichterobmann wird Joachim Lehmann vom AC Heros Berlin Hans-Jürgen Gnitka vertreten.

 

 

Anton Speth

Vizepräsident Sport im BVDK

 

Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de