Kraftsportpionier Helmut Ott feiert im Juli seinen 80. Geburtstag

Einen besonders runden Geburtstag feiert im Juli unser Sportfreund Helmut Ott. Er wird 80 und kann mit Stolz auf ein erfülltes und erfolgreiches Leben im Dienste der Gemeinschaft mit zahlreichen Ehrenämtern im Sport, Sozial- und Kulturbereich zurückblicken.

Seit den 60er Jahren ist Helmut Ott in der Kraftsportsparte in den verschiedensten Funktionen auf Vereins-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene unterwegs, z. B. als langjähriger Vizepräsident des Bayerischen Gewichtheber- und Kraftsportverbandes  (1975 – 2000) in gleichzeitiger Personalunion als Landes- und Bundeskampfrichterobmann im Kraftdreikampf. Er war damit für die Durchführung von Wettkämpfen und die Ausbildung von Kampfrichtern zuständig. Als internationaler Kampfrichter war Helmut Ott zudem ein geschätzter und geachteter Funktionär bei Welt- und Europa-meisterschaften. Auch als aktiver Athlet und Kraftdreikämpfer bewies er seine Leistungsstärke, wurde mehrfacher bayerischer und deutscher Meister und stellte mehrere deutsche Seniorenrekorde auf. Auch international mischte unser Sportfreund bei der Vergabe vorderer Plätze kräftig mit.

Seine sportlichen Wurzeln hat Helmut Ott beim TV Immenstadt, wo er sich bis auf den heutigen Tag ehrenamtlich einbringt. Als Gründungsmitglied des Bayerischen Gewichtheber- und Kraftsportverbandes (BGKV e. V.) legte Helmut Ott 1975 zusammen mit anderen Sportfreunden das Fundament für einen Fachverband, der nach wie vor kontinuierlich wächst und mit derzeit über 60.000 Mitgliedern in ca. 200 Vereinen zu den mitgliederstärksten Sportverbänden in Bayern zählt. Zahlreiche Spitzenathleten, z. B. Manfred Nerlinger, Hans Zerhoch, Max Stamm, Rudolf Mang, Karl Heinz Radschinsky und Simon Brandhuber hatten und haben ihre sportliche Heimat beim BGKV.

Weitere Aktivitäten in verschiedenen kulturellen, sozialen und politischen Einrichtungen und Organisationen zeugen vom hohen Engagement unseres Sportfreundes. Als rühriges Vorstandsmitglied der Deutschen Thrombophiliegesellschaft, als langjähriges Mitglied des Stadtrates von Immenstadt und hier besonders als Seniorenbeauftragter, Mitglied im Wirtschafts-, Sozial-, Bau- und Umweltausschuss war Helmut Ott besonders aktiv. Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten in seinem Heimatort waren darüber hinaus Wanderführer des Gästeamtes, Mitglied des Hochwasser-Krisenmanagements, Mitglied, Schriftführer und Beisitzer bei der Arbeiterwohlfahrt, Sportabzeichenprüfer, städtischer Jugend- und Seniorenreferent, Stiftungsrat der Königsegg-Rothenfels`sche Spitalstiftung und aktives Mitglied beim Trachtenverein D`Stoinebergler.

Dieses außerordentliche hohe Engagement wurde durch zahlreiche Ehrungen gewürdigt. So z. B. ist Helmut Ott Ehrenmitglied des Bayerischen Gewichtheber- und Kraftsportverbandes (BGKV e. V.), des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG e. V.) und des Bundesverbandes Deutscher Kraftdreikämpfer (BVDK e. V.). Er ist zudem Träger des goldenen Ehrenringes der Stadt Immenstadt und erhielt als höchste Auszeichnung 2003 das Bundesverdienstkreuz am Bande von der Bayerischen Staatsministerin Monika Hohlmeier überreicht. Wir wünschen unserem Sportkameraden weiterhin alles Gute, viel Kraft, Gesundheit und Spaß bei seinen vielen Aktivitäten.

 

Michael Wimmer
Vizepräsident Verwaltung und Organisation im BGKV e. V. 

Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de