Bundesliga – Kraftdreikampf – Saison 2018

Zur Bundesligasaison Kraftdreikampf 2018 haben sich 16 Mannschaften mit 266 Teilnehmern gemeldet. Davon sind 24 Frauen und 17 Gaststarter.

Somit haben wir jeweils acht Mannschaften in den Gruppen Nord und Süd.

Leider sind die beiden Vereine von München – Neuaubing und Köln nicht wieder dabei. Dafür haben sich der SV Fellbach und die KG Renchtal / Weinheim gemeldet.

Auch der FSV Magdeburg hat sich mit Union Schönebeck zusammengeschlossen und eine KG gebildet. Somit haben wir in der Saison 2018 zum ersten Mal drei Wettkampfgemeinschaften.

Gruppe Nord

Der SV Motor Barth, siebenmaliger Gewinner des Mannschaftspokales in Folge, hat wieder in gewohnt starker Besetzung gemeldet. Mit Rene Groß und Tobias Persen gehen zwei Spitzenathleten an den Start, die im vergangenen Jahr durch persönliche Bestleistungen bei den deutschen Meisterschaften aufgefallen sind. Daneben hat Barth  noch weitere Spitzenathleten im Aufgebot. Martin Lange, Jan Bast und Eduard Tepper sind langjährige Garanten für gute Erfolge. Damit gelten sie auch in der neuen Saison als Titelfavorit. Wenn sie den Titel verteidigen können, werden sie zum zehnten Mal Mannschaftsmeister und ziehen in der „Ewigen Tabelle“ an den AC Soest vorbei auf Platz eins.

Beim Herrnburger AV 77 wird Sebastian Kienast als Gaststarter die Mannschaft verstärken. Somit hoffen sie, in der oberen Hälfte der Tabelle zu sein.

Der VfB Klötze tritt in dieser Saison mit eigenen Kräften an. Wenn die Stammathleten wie Sven Rogalski, Thomas Korell, Sven Gäde und Robert Bitter verletzungsfrei bleiben, haben sie eine Toppmannschaft.

Die Mannschaft vom FSV Magdeburg hat sich mit Union Schönebeck zusammengeschlossen und bilden unter der Leitung von Sebastian Hieke die KG Magdeburg – Schönebeck.

Toralf Haaser von der KBV Bautzen hat mit Elke Erbs und Christian Schreiber, sowie Hubert Wagner und Marcus Böttger wieder eine starke Mannschaft aufgestellt. Mit Nico Ziegler als Gastheber steigen die Chancen zur Teilnahme am Endkampf.

Auch in dieser Saison wird Alexander Hoffman wieder bei der KG Bergen – Gostorf als Gastheber zur Verfügung stehen. Neben Rene Ullerich garantieren Michael Pyritz und Ronny Schröder für gute Leistungen.

Die Mannschaft von Sanssouci GYM Potsdam wird in dieser Saison versuchen, sich ohne Gaststarter in der oberen Tabellenhälfte zu behaupten. Mit Katja Broxtermann, Thomas Krziwda, Christian Flueras und Ron Kronschwitz wollen so ihr Ziel erreichen.

Der SAV Erfurt hat sich mit Marie Hauschild als Gastheberin verstärkt. Mit Matthias Scholz, dem ehemaligen Bundestrainer Francesco Virzi und Marius Milla haben sie drei starke Athleten im Aufgebot.

Gruppe Süd

Die dienstälteste Mannschaft in der Bundesligageschichte ist die SG Randersacker. Sie gehen in die 20. Saison und sind seit 1999 ununterbrochen dabei. Nach langjähriger Verletzung können sie wieder auf Markus Hofmeister zurückgreifen. Neben Daniel Härter als Gaststarter will man die Nachwuchstalente Jonas Bausewein und Patrick Hobner integrieren. Marco Dömling und Janos Geerhardt werden ihre Erfahrung in das Team einbringen und hoffen auf einen vorderen Tabellenplatz.

Der AC Siegfried Darmstadt muss auf Kevin Jäger und Sonja Krüger verzichten, da beide zum KSV Mainz 08 gewechselt haben. Aber mit Konrad Burghardt, Dr. Hans Müller und Christian Klein, sowie Max Lochschmidt als Gastheber haben sie berechtigte Hoffnung beim Endkampf dabei zu sein.

Der SC Oberölsbach hat mit Deutschlands stärkstem Kreuzheber Tobias Zinserling als Gastheber wieder eine gute Mannschaft. Mit 23 gemeldeten Teilnehmern haben sie ein starkes Aufgebot. Neben Marc Bielau, Rosina Polster und Anja Schreiner erhoffen sie sich einen vorderen Tabellenplatz.

Die Mannschaft vom KSV Mainz 08 hat mit Sascha Stendebach, Kevin Jäger und Sonja Stefanie Krüger die besten Chancen auf den Titelgewinn. Wenn Gunda Fiona von Bachhaus als Gastheberin auch noch zum Einsatz kommt, dürften sie nicht zu schlagen sein.

Der KSV Essen 1888 hat mit Daniel Flaminio und Malte Fleisner zwei sehr starke Athleten als Gaststarter verpflichtet. Zusammen mit Marc Hoffmann als Mannschaftsführer und Alexander Geitner bilden sie eine starke Mannschaft.

Thomas Ziegler vom TSV Katzwang möchte mit seiner kleinen, aber starken Mannschaft um Punkte kämpfen. Mit Roman Reinbold und Ricardo Schunk stehen ihm zwei starke Heber zur Seite.

Nach mehrjähriger Pause wieder dabei ist der SV Fellbach. Daniel Ruprecht hat eine starke Mannschaft aufgestellt. Mit Matthias Siegle, Peter Schorr und Lukas Gärtner haben sie berechtigte Hoffnung auf einen vorderen Tabellenplatz.

Die KG Renchtal – Weinheim hat unter der Leitung von Mario Schnurr eine starke Mannschaft gemeldet. Mit Ronny Berndt, Martin Lux und Julian und Mario Schnurr dürften auch sie zum Favoritenkreis zählen.

Somit können wir uns auf eine faire und spannende Bundesligasaison freuen.

 

Karl-Heinz Voscul
Referent für Wettkämpfe im BVDK e. V.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de