1. Europameisterschaften im Classic Kraftdreikampf der Senioren

Die ersten Europameisterschaften Classic, welche speziell für die Altersklassen durchgeführt wurden, fanden Anfang März im schwedischen Helsingborg statt.

Bereits im Vorfeld waren einige Neuerungen zu beachten, welche auch in Zukunft, sowohl Athleten als auch das gesamte Meldewesen beeinflussen werden. So ist zukünftig das Startgeld schon mit der vorläufigen Meldung fällig und nicht erst mit der endgültigen Meldung. Wer also seine Bereitschaft erklärt, international zu starten, kann nicht mehr kostenneutral bis zum endgültigen Meldeschluss abgemeldet werden. Auch wird bei Rücknahme der Meldung auch noch die anteilige Antidopingumlage fällig und von den Athletinnen und Athleten seitens des BVDK nachgefordert. Die Antidopingumlage wird nur bei auch erfolgtem Start übernommen.

Die etwas verwirrende Online-Meldung, sowohl der Teilnehmer als auch der benötigten Unterkünfte, konnte dann doch zur Zufriedenheit aller abgewickelt werden. Vielen Dank an dieser Stelle an das Team vom Sarea Reisedienst, einfach eine tolle Zusammenarbeit.

Die Anreise nach Helsingborg stellte kein Problem dar – ob mit dem eigenen PKW oder vom Flughafen Kopenhagen aus mit einem Mietwagen oder mit dem vom Ausrichter organisiertem Zugtransfer – es gab keinerlei Schwierigkeiten. Auch vor Ort gab es einen freundlichen, organisierten Empfang und Transfer zum Hotel. Es wurde zwar auch ein Shuttleservice zwischen den Hotels und der Wettkampfstätte angeboten, doch nur drei Fahrten täglich im großen Reisebus, welcher alle Hotels nacheinander anfuhr, ging teilweise etwas am tatsächlichen Bedarf vorbei. Glücklicherweise war die Entfernung kein Problem. Der Weg von und zur Halle konnte bequem zu Fuß erledigt werden.

Die Wettkampfstätte „Helsingborg Arena“ war ein wirklich perfekter Ort für diese Meisterschaft und optimal vorbereitet und präsentiert. Räumlichkeiten und Gerätschaften waren ausreichend vorhanden und in tadellosem Zustand, auch die Internetübertragung gab keinen Grund zur Beanstandung.

Auf die einzelnen Ergebnisse möchte ich an dieser Stelle nicht mehr eingehen. Interessierte haben sicherlich den ein oder anderen Wettkampf live verfolgt oder sich mittlerweile die Ergebnisse angeschaut.

Besonders erwähnen möchte ich noch die gute Stimmung im Team, die gegenseitige Hilfe und Betreuung. Es waren alle hilfsbereit, jedoch sind Daniela Falk, Silvia und Frank Wunderlich, Udo Thielking und Peter Leister extra mehrere Tage vor Ort gewesen, um für das Team da zu sein und mitzuhelfen, ebenso wie Josef Weiss, welcher nach seinem Start die deutschen Farben als Kampfrichter vertreten hat. Vielen Dank dafür.

Bleibt noch das sogenannte Abschlussbankett, als offizieller Abschluss der Veranstaltung zu erwähnen. Ja, man konnte sich satt essen, Getränkepreise sind ja bekanntlich hoch in Skandinavien, aber es gab weder Urkunden (diese sollen per Email geschickt werden), noch eine Mannschaftswertung oder Ergebnisliste für die Vertreter der einzelnen Nationen. Welche Berechtigung dann noch eine Abschlussveranstaltung haben soll, verschließt sich meinem Verständnis. Ansonsten war es aber eine gelungene Veranstaltung und ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten.

  

Rolf Hampel
Seniorenbeauftragter Kraftdreikampf im BVDK e. V.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de